Service



Bürozeiten

Montag bis Donnerstag
09:00 - 13:00 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Freitag
09:00 - 13:00 Uhr
und nach Absprache

NEUE ADRESSE UND TELEFONNUMMER:
Borselstraße 28
22765 Hamburg
Tel 040.6000 947 00
Fax 040.6000 947 47





Vertragsrecht

| Szenarien |

Wenn zwei Menschen sich über etwas einig werden und jeder von ihnen etwas tun muss schließen sie einen Vertrag. Zum Beispiel sagt der eine: "Ich möchte drei Brötchen haben". Der andere sagt dann: "Gut. Dafür musst du mir 2 Euro geben." Der erste sagt: "Abgemacht". Oder er gibt dem anderen das Geld. Dann ist ein Vertrag geschlossen. Fast jeder Mensch schließt täglich Verträge. Verträge mit denen er etwas kauft. Verträge mit denen er etwas mietet, zum Beispiel eine Wohnung. Verträge, damit er mit verreisen kann. Oder auch Verträge, um zu arbeiten und dafür Geld zu bekommen.

Verträge und Verbraucher

Wenn ein Mensch in einem Geschäft etwas kauft, nennt man ihn Verbraucher. Auch wer in einem Reisebüro eine Reise bucht um Urlaub zu machen, zum Beispiel nach England, ist ein Verbraucher. Manchmal schließen Verbraucher Verträge, die schlecht für sie sind. Zum Beispiel, weil sie etwas kaufen, was sie doch nicht brauchen. Oder weil sie eine Reise buchen, die eigentlich viel zu teuer für sie ist. Früher hatten die Menschen dann Pech gehabt. Heute können sie dann oft auch noch hinterher sagen: Ich will den Vertrag doch nicht. Das nennt man: "Vom Vertrag zurücktreten." Wer vom Vertrag zurücktritt bekommt das Geld zurück, das er bezahlt hat. Dafür muss er selber das zurückgeben, was er dafür bekommen hat.

Verträge und Benachteiligung

Menschen mit Behinderungen oder mit dunkler Hautfarbe oder Frauen haben manchmal noch andere Probleme. Sie wollen einen Vertrag schließen, zum Beispiel einen Mietvertrag. Aber der Mensch, der die Wohnung vermietet sagt: "Einen behinderten Mieter möchte ich nicht." Oder: "Ich will keine Ausländer in meiner Wohnung." Bald gibt es ein neues Gesetz. Das hat den schwierigen Namen "Antidiskriminierungsgesetz". Dieses Gesetz verbietet dann diese Benachteiligung von Behinderten, von Frauen und von Menschen mit dunkler Hautfarbe.

Besondere Verträge

Verträge schließen auch Unternehmen. Oder Vereine. Dann gibt es viele andere Gesetze, die ein Jurist kennen muss. Eines heißt Handelsgesetzbuch. Ein anderes heißt Aktiengesetz. Manchmal sind auch Gesetze wichtig, die in vielen Ländern gelten. Eines dieser Gesetze ist das Kaufrecht Vereinten Nationen. Es gibt aber auch wichtige Regeln, die gar kein Gesetz sind. Solche Regeln hat zum Beispiel der Waren-Verein der Hamburger Börse entwickelt. An diese Regeln und Gesetze muss man immer denken.

Wie der Anwalt bei Verträgen hilft

Wenn es in einem Prozess um sehr viel Geld geht und es auch sehr viel Arbeit macht, können mir Kollegen helfen, die ich kenne. Diese Kollegen sind auch Rechtsanwälte. Manchmal helfe ich auch anderen Rechtsanwälten, bei großen Verfahren. Sie zeigen mir alle Unterlagen und ich versuche herauszufinden, ob sie etwas übersehen haben. Juristen nennen das "eine zweite Meinung abgeben."

Wenn Sie einen größeren Vertrag abschließen, kann ich Ihnen helfen. Am besten kommen Sie frühzeitig zu mir und lassen sich helfen. Wenn es dann doch mal Streit gibt kann ich Sie dann auch besser unterstützen. Am besten geht das, wenn es noch keine Klage gibt.